Synfig Studio, Part 6 – Objekt entlang Pfad (Update)

In diesem Beitrag geht es darum eine Animation zu erstellen, wo ein Objekt eine vordefinierte Strecke abfährt. Mit Synfig Studio kein Problem. Ein etwas ausführlicheres Tutorial, in dem auch mehrere Arten Objekte erstellt werden.

Update: Aufgrund eines Import-Problem mit der Downloaddatei (siehe Kommentare) habe ich die alte Datei durch eine Neue ersetzt. Die neue Arbeitsdatei wurde in Synfig Studio 1.2.1 erstellt. Synfig Studio 1.2.1 wird als die aktuell stabile Version bezeichnet. Alle Arbeitsdateien werden zukünftig von in diesem Format sein.

 

Synfig Studio 6

Preview

Download

Die am 28.12.2017 neu erstellte Beispieldatei in der Synfig Version 1.2.1 kann man sich hier downloaden.

 

Projekteinstellungen

Wie immer nehme ich über Animation – Einstellungen, vor allem anderen, erst einmal die Settings für mein Projekt vor. Um die Renderzeit extrem kurz zu halten, entscheide ich mich wieder für 5 Frames pro Sekunde (Abkürzung = Fps) und eine Dauer von 4 Sekunden (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Projekt Einstellungen

Die Bildgröße belasse ich bei einem 16:9 Format von 480 x 270 Pixeln (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Bildgröße

Hintergrund

Danach geht es an den Hintergrund. Im unteren Bereich der Toolbox stelle ich mir eine Farbe ein. Dann aktiviere ich das Rechteckwerkzeug (Rectangle) und schaue mir rechts vom Arbeitsbereich, über den Ebenen, die Voreinstellungen an.

Ich vergebe gleich einen Namen für die Ebene. Den Layer Type muss ich nicht ändern, da es sich um eine Grundfläche handelt. Die Mischmethode sollte auf Verbund eingestellt sein, beziehungsweise werden. Deckkraft 1,0 was 100% entspricht (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Rechteck Einstellungen

Ich ziehe mir nun um den gesamten Arbeitsbereich, gerne überall ein wenig überstehend, einen Rahmen und der erhält dann auch gleich seine Farbe. In der Ebenen-Palette wird dann gleich die Ebene mit Symbol für die Art (Fläche) und Namen angezeigt (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Hintergrund Ebene

Die Arbeitsfläche selbst ist voll ausgefüllt (siehe Bild unten).

Background (Hintergrund)

Inseln – Islands

Meine Airline, der Flieger soll immer im Kreis und das endlos, eine Insel nach der anderen aufs neue ansteuern. Ich benötige also zwei Länder, beziehungsweise zwei Inseln.

Für die Inseln stelle ich mir zwei Farben ein. Eine (dunklere) für die Kontur und eine hellere (für die Fläche) (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Kontur- & Flächenfarbe

Meine Inseln erstelle ich mir aus einer Kreisfläche. Die Fläche stellt sich automatisch ein (siehe Symbol). Aber ich möchte ja auch eine Outline (Kontur), bei Synfig Umrandung genannt. Daher aktiviere ich zusätzlich den entsprechenden Button. Vergebe wieder einen Ebenennamen, Mischmethode ist wieder Verbund, Deckkraft auf 1 (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Fläche und Kontur aktivieren

Habe ich meinen Kreis gezeichnet, dann erscheinen gleich zwei neue Ebenen in der Palette. Eine Flächen und eine Umrandung inkl. der Ebenen-Namen und Symbole der Art der Region (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Fläche- & Umrandungsebene

Mein Kreis Region-Werkzeug bleibt aktiviert und Synfig ist so schlau und bietet mir gleich einen neuen Dateinamen an (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Gleiche Einstellungen

Da ich wieder auch die Umrandung zusätzlich aktiviert hatte, werden auch für Insel 2 eine Flächen-Ebene und eine Umrandungs-Ebene in der Ebenen-Palette abgelegt (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Weitere 2 Ebenen

Der aktuelle Zustand auf auf dem Arbeitsbereich ist, zwei Inseln (mit dünner Kontur) und der Hintergrund, pinkes Wasser 😀

Umrandung – Konturstärke

Die Kontur ist mir mit einem Pixel tatsächlich etwas dünn. Zeit um die Eigenschaften-Palette rechts neben der Zeitleiste zu verwenden. Ich klicke eine Insel Umrandungs-Ebene an und nehme in den Eigenschaften bei Umrandungsbreite 4 Pixel ein. Durch einen Doppelklick lasst sich der Wert editieren (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Umrandungsbreite = 4 Pixel

Den Vorgang wiederhole ich bei der nächsten Umrandungs-Ebene, der nächsten Insel (siehe Bild unten).

Flugzeug – Airplane

Jetzt brauchen wir einen Flieger. Um es hier kürzer zu halten erstelle ich mir mit dem Pfadwerkzeug ein Dreieck. Mit der Spitze nach rechts!

Habe ich das Pfadwerkzeug aktiviert nehme ich auch dafür Voreinstellungen vor. Der Flieger erhält einen Ebenen-Namen, ich möchte ich nur eine Flächen-Region, ohne Outline. Mischmethode ist wieder Verbund, Deckkraft = 1 (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Pfad Einstellungen

Ich klicke mich mit dem Pfadwerkzeug einmal rundum, in Dreieckform mit langer Spitze rechts, und wenn ich wieder am Zielpunkt angekommen bin, schließe ich den Pfad mit der rechten Maustaste (siehe Animation unten).

Synfig Studio 6

Dreieck aus Pfad & Schliessen

Das Dreieck erscheint aber erst, wenn der Pfad erstellen-Button gedrückt wurde (siehe Bild unten)!

Synfig Studio 6

Pfad erstellen-Button

So sollte, oder sehr ähnlich, sollte es nun auch auf euren Bildschirmen ausschauen (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Hintergrund, zwei Inseln & Flieger

In der Ebenen-Palette ist der Flieger dann gleichfalls angekommen (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Flieger Flächen-Region

Origin ausrichten

Ähnlich wie bei Blender 3D, haben Synfig Objekte einen Origin. In diesem Fall ist das der spätere Drehpunkt. Der liegt zur Zeit etwas ungünstig, was die Animation unschön aussehen lassen würde.

Mit dem Ändern-Werkzeug ziehe ich einen Rahmen um das gesamte Dreieck und die Nodes sollten eine orange Farbe bekommen (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Alle Nodes markieren

An einem der Nodes ziehe ich das Objekt dann so, dass ich denke dies ist ein geeigneter Drehpunkt (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Origin platzieren

 

Der Streckenpfad

Als letzten Pfad benötigen wir noch die Strecke, die der Flieger entlang fahren soll. Das erledige ich wieder mit dem Pfadwerkzeug und nehme die unten abgebildeten Einstellungen vor. Beachtet, ich benötige hier nur die Umrandung (Kontur) keine Fläche (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Pfad Voreinstellungen

Auch diesen Pfad schlie0e ich wieder mit der rechten Maustaste, wenn ich am Startpunkt angekommen bin (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Streckenpfad schließen

Zum Schluss bearbeite ich die Tangenten (Hebel) noch mit dem Ändern-Werkzeug, bis mir die Form der Strecke zusagt (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Strecke ausformen

Rotation hinzufügen

Jetzt kommt der spannende Teil. Viel ist es nicht mehr, nach der ganzen Vorarbeit (Netto bisher ca. 7-10 Minuten, je nach Übung).

Noch liegt der Streckenpfad in der Ebenenpalette über der Flieger-Ebene. Ich markiere die Flieger-Ebene und verschiebe sie mit dem Anheben-Button ganz nach oben (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Ebene anheben

Die oberste Ebene, die Fliegerebene markiere ich jetzt, als einzige. Mit der rechten Maustaste rufe ich mir die Optionen auf und wähle Neue Ebene – Transformieren – Drehen aus (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Drehen Transformation

Ist das getan, befindet sich in der Ebenenpalette eine neue Ebene, über der Flieger-Ebene (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Neue Ebene – Drehen

Ebenen Gruppieren

Jetzt markiere ich mit gedrückter STRG-Taste, nacheinander die Drehen- und die Flieger Ebene an. Drücke die rechte Maustaste und wähle dort Ebene gruppieren aus (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Ebene gruppieren

Dies ist übrigens, beziehungsweise war die Stelle an der viele bei älteren Tutorials verzweifeln. Das Ebene gruppieren ersetzt das Encapsulate!

Durch das Ebene gruppieren entsteht an dem eben verschobenen Origin, nun die Drehachse. Würde man an dem blauen Node ziehen/drehen, dreht sich dem entsprechend auch der Flieger. Schaut es so oder ähnlich bei euch aus, habt ihr alles richtig gemacht (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Gruppe aus Fläche und Dreh-Ebene

In der Ebenenpalette haben wir nun die Situation das eine Gruppe entstanden ist, in der die Drehen-Ebene und der Flieger verschwunden sind. Ein gutes Zeichen (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Gruppe mit 2 Ebene

Airplane an Pfad heften

Es geht dem Ende zu 🙂 Wir brauchen im Prinzip nur noch den Flieger an den Pfad zu heften.

Bei markierter Gruppe (nicht die einzelnen Ebenen darin) markiere ich den Drehpunkt, der sich daraufhin grün einfärben sollte (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Mittelpunkt der Gruppe markieren

Danach markiere ich mit gehaltener STRG-Taste zusätzlich die Strecken Umrandungs-Ebene (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Strecke zusätzlich wählen

Der Zustand auf dem Monitor sollte nun etwa ausschauen wie im Bild unten.

Synfig Studio 6

Plus Strecke markiert

Jetzt klickt ihr mit der rechten Maustaste an die Stelle wo euer Flugzeug starten soll. Stimmt alles erscheint in der Auswahl die Möglichkeit Mit Pfad verbinden, was ihr dann anwählt (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Mit Pfad verbinden

Ist das alles korrekt, sollte euer Flugzeug sich genau auf den Punkt springen den ihr gewählt hattet und auf den Pfad einrasten (siehe Bild unten).

 

Die Animation

Die Animation läuft dann wie gewohnt. Ich klicke das Männlein, so das es die Laufposition annimmt, was bedeutet das der Animationsmodus aktiviert ist (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Animationsmodus anschalten

Meist erscheint auch gleich beim ersten Bild gleich automatisch ein Schlüsselbild (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Schlüsselbild für Startposition

Ich setze mit einem Klick auf den grauen Balken in der Zeitleiste die Markierung auf Frame/Bild 10 (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Mitte der Aniamtion

Ziehe den Flieger auf dem Pfad auf eine geeignete Stelle circa in der Mitte der Strecke und weise Frame 10 durch einen Klick auf das Pluszeichen ein weiteres Schlüsselbild zu (siehe Bild unten).

Synfig Studio 6

Animation Mitte Schlüsselbild

Am Ende der Animation das gleiche noch einmal. Die Position des Fliegers sollte in dem Fall knapp vor dem Startpunkt liegen.

Dann könnt ihr eure Animation Rendern. Im Renderdialog bitte nicht vergessen dem Dateinamen die Dateiendung .gif anzuhängen!

Synfig zeigt keinen Fortschrittsbalken während dem Rendern. Es zeigt nur unter dem Arbeitsbereich einen Hinweis. Während dem Rendern und danach die Meldung über einen erfolgreichen Vorgang.

Synfig Studio 6

Synfig Hinweis auf Rendering

Dem ein oder anderen mag dieses Tutorial vielleicht lang und mühselig erschienen sein. Tasächlich kann eine solche Animation in ca. 10 Minuten (ohne aufwendige Design-Vorarbeit) erledigt sein. Bei so vielen veralteten Tutorials mit Netz und bei Youtube wollte ich es aktueller und besser machen.

Final

Ich hoffe ich habe mein Ziel in diesem Sinne erreicht.

Viel Erfolg und Spaß mit Animationen entlang Pfad(en).

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »