Inkscape 195 – Blumen, kopieren, klonen & anordnen

Im zweiten Teil des Tutorials, wo ich eine Gerbera ähnliche Blume erstelle, dreht sich alles um das Ausrichten, Klonen und/oder Kopieren von Objekten. Für mehr Stimmung werden ausserdem die Schatten einzelner Blütenblätter nachträglich abgedunkelt.

Skills: Medium (3 / 5)
Plugins: Nein

Gerbera Vektorgrafik

Beispiel – Example

Arbeitsbereich

Mein Arbeitsbereich ist immer einigermaßen aufgeräumt und doch liegen meist eine kleine Fülle von Objekten bereit, die ich verwenden kann/möchte und sogar einige mehr.

Immer daran denken, dass ihr euch auch über Ansicht – Anzeigemodus – Umrisse den Rechner während der Arbeit entlasten könnt, wenn ich euch nur die Konturen anzeigen lasst. Die Ansicht begrenzt auf die Umrisse kann auch interessant sein, wenn ihr einmal Probleme habt unter und übereinanderliegende Objekte auszuwählen (siehe Animation unten).

Inkscape Viewport

Arbeitsbereich

Objekte ausrichten

Um sauber arbeiten zu können ziehe ich mir als erstes Hilfslinien. Die senkrechte Linie platziere ich der Einfachheit halber exakt in der Mitte. Danach positioniere ich mir den Innenteil der Blume (siehe Bild unten).

Inkscape Flower

Hilfslinien und Objekt ausrichten

Dann lege ich mir das erste Element, ein Blütenblatt zurecht. Es soll leicht mit dem Innenteil überlappen. Den Drehpunkt ziehe ich mir ebenfalls genau auf das Zentrum der Hilfslinien (siehe Bild unten).

Inkscape Blume

Blütenblatt ausrichten, Drehpunkt setzen

Klonen

Jetzt kann auch das klonen schon beginnen. Symmetrie stelle ich auf P1 – einfache Verschiebung, Verschiebung stelle ich auf X-Verschiebung, pro Spalte auf -100% (Minus!). Die Drehung soll 15 Grad betragen. Reihen und Spalten stehen auf 1 x 12 (siehe Animation unten).

Inkscape im Kreis klonen

Symmetrie, Verschiebung, Drehung

Drücke ich dann Erzeugen, werden mir meine Blütenblätter angeordnet. Das oberste Objekt kann ich löschen. Abschliessend wende ich Bearbeiten – Klonen – Klonverbindung auftrennen an…

Inkscape Gerbera

Klonverbindung auftrennen

…und werde alle Objekt gemeinsam Gruppieren (STRG-G) (siehe Bild unten).

Inkscape Blume

Die erste Lage Blütenblätter

Klonen Optimierung

Leider ist mir aber im Nachhinein die erste Lage der Blütenblätter etwas zu regelmäßig. Daher werde ich mit STRG-Z alle Schritte rückgängig machen, bis ich wieder nur ein einziges Blatt liegen habe. Bei der Drehung werde ich nun einen Zufallsfaktor bestimmen. Ich nehme hier 3% (siehe Bild unten).

Inkscape Zufallsfaktor

Drehung mit Zufallsfaktor

Die Lage die mir jetzt generiert wird gefällt mir schon besser. Ich wähle alle Objekte aus…

Inkscape Random

Zufallsprinzip

… gruppiere alle Objekte zusammen und senke die Lage unter den Innenteil der Blume (siehe Bild unten).

Inkscape Flower

Gruppiert und abgesenkt

Zweite Lage Blütenblätter

Es folgt die zweite Lage Blütenblätter. Hier gehe ich nach dem gleichen Prinzip vor.  Objekt ablegen, platzieren, Mittelpunkt/Drehpunkt versetzen…

Inkscape Blütenblätter

Zweite Lage vorbereiten

…und klone das Blütenblatt auf die gleiche Weise, mit den gleichen Einstellungen (siehe Bild unten).

Inkscape Flowers

Zweite Lage geklont

Kopieren statt klonen

Die dritte Lage werde ich nicht klonen. Statt dessen verwende ich normale, übliche Duplikate. Auch hier werde ich mir ein Blatt positionieren und den Drehpunkt ins Zentrum versetzen.

Ich drücke STRG-D zum Duplizieren und drehe das Blatt an den Anfassern bis es dort liegt wo es mir passt.

Inkscape Gerbera Vektor

Dritte Lage vorbereiten

Diese Lage erhält weniger Blütenblätter (siehe Bild unten).

Inkscape Flowers

Sparsam verteilen

Danach markiere und Gruppiere ich alle Teile der dritten Lage mit STRG-G (siehe Bild unten).

Inkscape Blume

Markieren, gruppieren, absenken

Schatten verstärken

Mit dem Pfad bearbeiten-Werkzeug ist es möglich einzelne Objekte auszuwählen obwohl sie sich in einer Gruppierung befinden. Das nutze ich hier um die Schatten einzelner Blütenblätter zu verstärken. Hier und da wähle ich mir also die Schatten bestimmter Blütenblätter und stelle in den Farbeinstellungen höhere Werte ein. Somit erhält die Blume mehr Leben (siehe Animation unten).

Inkscape Flowers

Vereinzelt Schatten verstärken

So wie im Bild unten, oder schöner kann eure Blume am Ende ausschauen.

Gerbera Vektorgrafik

Beispiel – Final

Viel Spaß und Erfolg!

Hier geht es zum dritten und letzten Teil.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »