Inkscape 194 – Blumen, Formen, Farben & Verläufe

Von den Bienen zu den Pflanzen. In diesem Tutorial geht es um den Aufbau einer Blume, angelehnt an eine Gerbera. Teil 1 zeigt welche Einzelteile ich verwendet habe, behandelt Farbverläufe und kleine ressourcensparende Tricks.

Skills: Medium (3,5 / 5)
Plugins: Nein

Gerbera Vektorgrafik

Beispiel – Example

Im Bild unten sieht man fast alle Einzelteile die ich für die Blume(n) verwendet habe. Hinzu kommen im zweiten Teil noch Kleinigkeiten, die hier allerdings nur stören würden. Im Prinzip besteht das gesamte Motiv aus genau diesen Teilen.

Inkscape Gerbera

Einzelne Bauteile

Blütenblätter

Die Blütenblätter habe ich mir aus einem einfachen Rechteck modelliert. Ich ziehe ein Recheeckform auf, konvertiere sie mit dem Shortcut STRG-C in Pfade (oder über Pfad – Objekt in Pfade konvertieren).

 

Inkscape Gerbera

Grundform Rechteck

Anschliessend markiere ich mit dem Pfad bearbeiten-Werkzeug die oberen beiden Nodes und verschmelze sie zu einem einzigen Node (siehe Animation unten).

Gerbera Inkscape

In Pfade konvertiert

Nachdem ich die Form an den Anfassern so angepasst habe wie ich sie für gut empfinde kann ich auch schon den Farbverlauf zuweisen. Verlaufsart ist Kreisförmig (siehe Bild unten).

Vektor Gerbera

Farbverlauf kreisförmig

Da der äußere Node für die zweite Farbe (kreisförmiger Node) immer eine Deckkraft von 0 hat, werde ich zuerst in der Farbenpalette die Deckkraft auf 100% einstellen (siehe Bild unten).

Inkscape Flower

Deckkraft einstellen

Dann markiere ich den inneren Node (quadartischer Node), aktiviere das Verlaufs-Werkzeug und klicke wiederholt das Pluszeichen, oben in den Werkzeugeinstellungen.  Ihr müsst dazu wahrscheinlich immer wieder den inneren Node markieren (siehe Bild unten).

Inkscape Verlauf

Zusätzliche Nodes/Knoten

Insgesamt habe ich jetzt einen kreisförmigen Verlauf mit 5 sogenannten Stops, also 5 Nodes. Je nach Form kann/könnte man auch mehr, oder weniger nehmen (siehe Bild unten).

Inklscape Gradient

Nodes hinzugefügt

Ich weise nun jedem Node eine Farbe zu, indem ich die Nodes der Reihe nach markiere und in dem Farbfeld der Farbpalette einen Farbton festlege (siehe Bild unten).

Inkscape Verlauf

Nodes Farben zuordnen

Den obersten Node ziehe ich nun weiter aus dem Blütenblatt heraus. Hier muss man probieren wie es gut ausschaut. In meinem Motiv habe ich den Verlauf insgesamt umplatziert (siehe Bild unten).

Inkscape Gradient

Ziehen

Farbwerte

Hier einige Farbwerte die ich für eine rote, orange und blaue Blume verwendet habe. Die Farben sind von innen nach aussen aufgeführt.

Rote Blume: cb071fff, f0092bff, c10017ff, ef082aff, cd0019ff
Orange Blume: f3231eff, fe7925ff, f65e16ff, f43c1bff, fc6e26ff
Blaue Blume: 3c6ab0ff, 4d7bc1ff, 3a68aeff, 5280c6ff, 6b96d6ff

Das innere der Blume

Das innere der Blume besteht aus 4 Einzelteilen. Ein einfacher Kreis in der Mitte und 3 weitere, geriffelte Objekte (siehe Bild unten).

Inkscape Blume

Einzelteile

Die Riffel sind versetzt zueinander platziert (siehe Animation unten).

Inkscape Flowers

Anordnung

Entstanden sid die geriffelten Objekte aus einer Sternform mit 24 Ecken. Die Einstellungen dazu könnt ihr dem Bild unten entnehmen (siehe Bild unten)

Inkscape Blüte

Einstellung

Möglicherweise habt ihr zuletzt einen langen, spitzen Winkel eingestellt. Verwendet ihr das Pfad bearbeiten Werkzeug, könnt ihr die Länge der Strahlen und somit den Winkel verändern.

Die Nodes können mit gehaltener STRG-Taste verschoben werden. STRG darum, weil dann die Richtung beibehalten wird. Ansonsten versetzt ihr die Punkte (was in anderen Fällen natürlich gewünscht sein kann).

Inkscape Polygon

Riffel Größe einstellen

Zusätzliche Blätter – vorbeugender Trick

Zusätzlich habe ich mir alle Blätter, aller Farben noch einmal kopiert und in einer normalen flächigen Farbe eingefärbt. Später werde ich diese Blätter anordnen, als Ganzes vereinen und in der Hierarchie ganz nach unten anordnen.

Dies soll verhindern dass unnötig viele Blätter und Verläufe entstehen und das Bild bei der weiteren Verarbeitung allzu sehr laggt (ruckelender Bildschirm).

Inkscape Vektorgrafik

Zusätzliche Blätter, einfarbig

Inkscape Pfadoptionen

Angeordnet und Vereinigt

Weitere Kopien mit Unschärfe

Weitere Kopien der Blätter werden mit einer dunkleren Farbe als die Originale versehen und erhalten eine leichte Unschärfe. Diesse Objekte werden unter den Blütenblättern angeordnet und paarweise gruppiert.

Die leichte Unschärfe soll die Schichten und Überlagerungen der Blütenblätter besser zum Ausdruck bringen.

Inkscape Gerbera Tutorial

Untere Lage, unschärfe

Man kann die unteren Lagen zusätzlich noch einen lineraren Verläuf versehen (nach aussen transparent), damit das Motiv lebendiger wirken wird.

Hier geht es weiter mit Teil 2

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »