Inkscape 193 – Honigwaben, Honeycomb

Angeregt von durch die Lüfte schwebenden Bienen, möchte ich Sechsecke (Hexagone) als Bienenwaben auf einer Zeichenfläche verteilen. In diesem Tutorial kommen gekachelte Klone zum Einsatz und das Tweak-Tool, um den Sechsecken verschiedene Orangetöne zuzuweisen.

Skills: Medium (3 / 5)
Plugins: Nein

Sechseck zum Klonen vorbereiten

Ich beginne mit der Auswahl des Polygon-Werkzeugs (Vieleck). In der Voreinstellung unter Zahl der Ecken trage ich 6 ein und ziehe mir auf der Arbeitsfläche ein Sechseck auf (siehe Bild unten).

Inkscape Honeycomb

Mehreck, Polygon

Ich möchte eine Fläche von 720 x 340 mit Sechsecken auslegen. Günstig erscheint mir in diesem Fall eine runde Zahl als Maß einzugeben. Daher verriegele ich das Schloss bei der Eingabe und trage bei Höhe 70 Pixel ein (siehe Bild unten).

Honeycomb

Verriegelt skalieren

Für den Klonvorgang ist es wichtig, dass das Sechseck eine Kontur erhält, damit später Lücken zwischen den Objekten entstehen. Ich vergebe eine Kontur in einer Stärke von 5 Pixeln. Dadurch vergrößert sich die Gesamtgröße. Ich korrigiere das wieder auf 70 Pixel Höhe (siehe Bild unten).

Inkscape Honey

Mit Kontur skalieren

Damit ich bei der nummerischen Eingabe des Klonen in Prozentualen Abständen nicht zu viel probieren muss, ziehe ich mir vorläufige Hilfslinien um die Proportionen des Sechseck. Die Form ist 4 Teile hoch und 2 Teile breit (siehe Bild unten).

Inkscape Polygon

Proportionen

Wunderbar. Ich kann die Hilfslinien wieder löschen, indem ich mit der Maus darüber schwebe und die Entf-Taste drücke (Entfernen).

Ich markiere dann mein Sechseck und richte es relativ zur Seite so aus dass es sich in die linke obere Ecke positioniert (siehe Bild unten).

Inkscape Hexagon

Sechseck ausrichten

Inkscape Honeycombs

Ausgerichtet in Position

Gekachelte Klone erzeugen

Nun kann ich mich ans Klonen machen. Ich rufe dazu über Bearbeiten – Klonen – Gekachelte Klone erzeugen den entsprechenden Dialog auf.

Unter dem ersten Reiter Symmetrie stelle ich P1 – Einfache Verschiebung aus. Auf dem zweiten Reiter unter Verschiebung gebe ich die Werte ein die ihr dem Bild unten entnehmen könnt. Ich möchte 2 Reihen und 14 Spalten. Die X-Verschiebung ist 50%, weil ich mit den Hilfslinien gemessen hatte das die Breite aus 2 Teilen besteht. Die Höhe bestand aus 4 Teilen. Ein Teil oben, ein Teil unten und zwei in der Mitte. Die Schsecke passen also gut zusammen, wenn ich die Klone um -0,25% verschiebe (siehe Bild unten).

Inkscape Klonen

Gekachelte Klone

Das Ergebnis ist genau so wie ich es wollte. 14 Spalten macht gleich 14 Sechsecke nebeneinander und zwei Reihen, die sich exakt in die Lücken einpassen (siehe Bild unten)

Inkscape Honey

Klondurchgang 1

Oben links liegen nun 2 Sechsecke übereinander. Das oberste kann man markieren und löschen (siehe Bild unten).

Inkscape Klone

Ursprung löschen

Bevor ich nun den zweiten Klonen-Durchgang starte, werde ich über Bearbeiten – Klonen – Klonverbindung aufheben die Objekte aus der Klon-Gruppe loslösen.

Alle Teile werden jetzt markiert und mit STRG-G oder über Objekt – Gruppieren zusammengefasst. Dann nehme ich neue Einstellungen zum Klonen vor. Ich habe eine Doppelreihe und die soll 4 mal geklont werden. An Spalten reicht mir die eine vorhandene aus. Somit benötige ich einen Y-Versatz von -15% (siehe Bild unten).

 

Inkscape Honeycombs

Klondurchgang 2

Perfekt! (Siehe Bild unten.)

Inkscape Clone

Ergebnis Durchgang 2

Auch in diesem Durchgang wird die original Reihe einmal kopiert und der Klon liegt darüber. Ich kann diese Reihe(n) markieren und löschen (siehe Bild unten).

Inkscape Honey

Original löschen

Nun löse ich wieder über Bearbeiten – Klonen – Klonverbindung auftrennen die Verbind der Objekte zueinander auf und anschliessend werde ich über Objekt – Gruppierung aufheben die Gruppe auflösen, damit mir wieder Einzelobjekte vorliegen. Ich markiere alle Objekte und entferne (falls gewünscht, oprional) über den Füllung- und Kontur-Dialog die Kontur (siehe Bild unten).

Inkscape Kontur

Kontur entfernen – Einfärben

Tweak-Tool, Sechsecke einfärben

Mit dem Tweak-Tool bringe ich nun ein wenig Farbe und Leben ins Spiel. Ich markiere dazu alle Sechsecke. Danach aktiviere ich das Tweak-Tool… (siehe Bild unten).

Gimp Honeycombs

Tweak-Tool

…und stelle es auf Einfärben ein (siehe Bild unten).

Gimp Honeycombs

Objekt(e) einfärben

Pinselbreite und Stärke (Kraft) reguliere ich im linken Bereich der Optionen-Leiste (siehe Bild unten).

Gimp Honeycombs

Tweak-Tool, Pinselbreite und Kraft

Bei aktiviertem Tweak-Tool kann ich nun Volltonfarben unter Füllung einstellen und male anschliessend vorsichtig über die Sechsecke. Ich kann so die eintönige Fläche etwas beleben. Die Hexagone werden individuell eingefärbt (siehe Bild unten).

Inkscape Tweak Tool

Tweak-Tool anwenden

Maske anwenden

Würde ich nun die gesamte Fläche beschneiden wollen, müsste ich alle Sechsecke irgendwie zusammenfügen. Alle Methoden, zum Beispiel Pfad – Vereinigen würden die Sechsecke wieder umfärben. Daher bleibt nur das Gruppieren aller Objekte und das Anwenden einer Maske.

Ich erstelle mir ein Rechteck in der Größe meiner Arbeitsfläche (720 x 340 Pixel) und richte es horizontal und vertikal mittig zur Seite aus.

Die Farbe der Maske bestimmt die Deckkraft. Ich wähle ein Weiß für die volle Deckkraft. Ist alles eingestellt markiere ich beide Objekte: die gruppierten Waben und die Maske – und wende Objekt – Maske – Setzen an (siehe Bild unten).

Inkscape Mask

Maske setzen

Das Ergebnis ist eine sauber ausgeschnittene (maskierte) Fläche von Honigwaben (siehe Bild unten).

Inkscape Honeycombs

Maske angewendet

Wahlweise kann nun noch eine weitere Fläche von 720 x 340 Pixel in geeigneter Farbe unter die Waben-Ebene gelegt und/oder die Sechsecke wieder mit Konturen versehen werden (siehe Bild unten).

Inkscape Honeycombs

Hintergrund-Ebene hinzufügen

In dieser Weise kann man sich schnell eine schöne Fläche mit Objekten auslegen und für weitere Zwecke, beispielsweise für den Import nach GIMP anlegen und vorbereiten.

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »