Inkscape 143 – Seil, Rope, Muster enlang Pfad

Setzt man sich mit Muster entlang Pfad auseinander, kommt man am Thema Seile und Taue (Rope) nicht vorbei. In diesem Beitrag beschreibe ich, wie man sich ein Seil-Element konstruiert, bis hin zum fertigen Seil.

Es gibt User die mit dem erstellen eines Elementes, aus welchem dann später ein Seil generiert wird mehr Probleme haben als mit Muster entlang Pfad. Daher beginnt dieses Tutorial mit einem Tip, wie ich an diese Aufgabe herangehe.

Seilelement konstruieren

Ich lege mir zwei Rechtecke auf die Arbeitsfläche. Unterschiedlicher Farbe, so kann ich sie gut auseinanderhalten. Das hintere Rechteck transformiere ich über Objekt – Transformation und im entsprechenden Dialogfenster wähle ich Scheren, mit einem Wert von -30° (siehe Bild unten).

Inkscape Seil Muster

Rechtecxk, Transformation, Scheren

Der graue Bereich stellt sozusagen den Kern des Seiles dar, die roten Flächen werden die Rundungen der Wicklung des Seil (siehe Bild unten)

Inkscape Rope Pettern

Grau = Kern des Seil, Rot = Rundungen

Mit dem Pfadwerkzeug habe ich mir dazu eine Raute erstellt, die ich im nächten Schritt bearbeiten werde (siehe Animation unten).

Inkscape Rope Pattern

Raute aus Pfaden

Den oben und unteren Pfad ziehe einfach nach oben bzw. nach unten und passe die Form dann über die Nodes an (siehe Animation unten).

Inkscape Rope Pattern

Form anpassen

Fertig ist das Element, aus dem das Seil entstehen kann.

Muster entlang Pfad

In den Beiträgen Muster entlang PfadTeil 1 und Teil 2 habe ich das Thema recht intensiv behandelt, daher hier nur ein Schnelldurchgang.

Mein Original Element, aus dem das Muster entstehen soll liegt oberhalb einer Kreisfläche. Die Kreisfläche muss, damit sie zum Führungspfad werden kann über Pfad – Objekt in Pfad umwandeln konvertiert werden (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Führungs-/Richtungspfad

Mit SHIFT-STRG-7, oder über Pfad – Pfadeffekte rufe ich ich mir den Pfadeffekte-Dialog auf und klicke dort das Pluszeichen um einen Effekt hinzuzufügen (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Pfadeffekt hinzufügen

Aus der mir angebotenen Liste wähle ich Muster entlang Pfad aus (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Muster entlang Pfad

Der ausgewählte Pfadeffekt erscheint darufhin im Dialog. Jetzt muss das Element ausgewählt/markiert werden und mit STRG-C in die Zwischenablage kopiert werden (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Musterelement auswählen

Im Pfadeffekte-Dialogfenster klicke ich Pfad einfügen. Gemeint ist in diesem Fall aus der Zwischenablage (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Objekt einfügen klicken

Abschliessend müssen nur noch einige Änderungen vorgenommen werden, damit die Musterelemente zusammenrücken. Dazu werden für den Abstand Werte gewählt, die in den Minusbereich gehen (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Seil Einstellungen

Damit ist das Seil fertig. Der Führungspfad (die Kreisform) kann nachträglich noch verändert (verbogen etc.) werden (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Fertiges Seil

Seil aus Strichpfad

Wie in Teil 2 beschrieben, bestimmt nicht das Musterelement ob das Tau eine Füllung hat oder nicht, sondern der Führungspfad. Im Falle einer gerade Strecke ist nur ein Strichpfad möglich. Dementsprechend besteht das Seil erst einmal nur aus Konturen.

Inkscape Rope Pattern

Führungspfad bestimmt über Füllung

Hier muss man im Nachhinein eine Füllung bestimmen (siehe Bild unten).

Inkscape Rope Pattern

Füllung zuletzt zugewiesen

 

Seil gestalten

Zuletzt noch ein praktisches Beispiel für einen Knoten bzw. Seilverbindung.

In Schritt 1 habe ich ein Selelement bereit gelegt und einen Führungspfad erstellt.

Schritt 2 ist das fertige Seil, wo die Musterkopien schon zusammengerückt wurden.

Schritt 3 zeigt, dass ich von dem Seil ein Duplikat erstellt, gespiegelt und positioniert habe.

Inkscape Rope Pattern

Seilverbindung in 5 Schritten

Bei Schritt 4 habe ich Pfad – Objekt in Pfad umwandeln und Pfad – Zerlegen angewendet. Dadurch wird die Hierarchie (oberes Objekt, unteres Objekt) wieder hergestellt. Alle Teile liegen nun lose beieinander.

In Schritt 5 habe ich gewisse Objekte abgesenkt und eingefärbt, um zu verdeutlichen wo welche Elemente über anderen liegen.

PS: Leider ist mir im Bild oben, bei Darstellung 5 ein Fehler unterlaufen. Die linke Schlaufe müsste abgesenkt werden, sonst rutscht das Seil einfach auseinander. Ungesund für Bergsteiger 😀

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »