Inkscape 135 – Grunge aus der Dose

Wie an anderen Stellen schon angemerkt, belebt eine Grungetexture viele Motive und Logos. T-Shirt Designs betrifft das ebenso. Ohne viel Mühe lassen sich in Inkscape solche Texturen anlegen. Unter anderem mit dem Airbrush Werkzeug.

Skills: Simple (1,5 / 5)
Plugin(s): Nein/No

Im Beispielbild unten ist der Grungeeffekt auf eine Schrift angewendet.

Inkscape Grunge Airbrush

Grungeeffekt Beispiel

Simple Objects

Um diesen Effekt zu erstellen waren nur 5 Objekte nötig, die ich mit dem Pfadwerkzeug gezogen habe. Vier davon wurden für die Airbrush-Textur verwendet, das Objekt ganz rechts im Bild wurde gesondert angewendet (siehe Bild unten).

Inkscape Airbrush Grunge

Objekte für Textur

Grungemap Betrachtung
Inkscape Airbrush Grunge

Grungetextur aus dem Netz

Betrachtet man sich eine Grungetexture aus dem Netz, bei einem Zoom von 500%, dann fällt auf das sie sich aus vielen unterschiedlichen Formen zusammensetzt (siehe Bild unten).

Inkscape Airbrush Grunge

Textur bei 500% Zoom

Ganz so viele unterschiedliche Polygone werde ich nicht einsetzen. Für meine Zwecke will ich etwas anders vorgehen.

Ich mache es mir daher einfach und erstelle mir lediglich vier Formen. Eine zusätzliche, größere die ich parziell anwende ist recht im Bild zu sehen (siehe Bild unten).

Objekte für Textur

Die Vielfalt der Formen möchte ich in diesem Fall über die Einstellungen des Sprühverhaltens einstellen. Meine Voreinstellungen sind im Bild unten zu sehen.

Inkscape Airbrush Grunge

Airbrush Voreinstllungen

Diese Voreinstellungen wende ich nach und nach, einzeln auf jedes der vier Objekte an. Nach und nach bedeutet, dass ich sorgfältig abwäge, wo ich die Sprühdose ansetze und führe. Zu bedenken gilt es auch, dass viele Polygone den Rechner nachher verlangsamen. Meine Map schaut in diesem Fall, für diese Zwecke dann so aus wie im Bild unten).

Inkscape Airbrush Grunge

Textur bei 70% Zoom

Vereinigen

Wichtig damit die Grungemap „ausgestanzt“ werden kann ist das Vereinigen aller Objekte. Damit ich diese Operation anwenden kann ist es erst einmal wichtig, dass ich um das Gesamte einen Auswahlrahmen ziehe und Bearbeiten – Klonen – Klonverbindung auftrennen anwende.

Danach muss ich wieder alle Elemente auswähle, indem ich wieder einen Auswahlrahmen um alle Elemente ziehe und Pfad – Vereinigen anwähle. Beide Male kann es einem Moment dauern bis der Arbeitsschritt vollzogen ist. Der Rechenprozess kann etwas dauern.

Nach der Vereinigung ist die Grungetextur fertig und kann verwendet werden.

Pfade vereinfachen

Grungetexturen aus der Vektorbearbeitung haben meist einen speziellen Touch: Sie wirken etwas krümelig, wie abblätternde Farbe. Das kann dadurch geändert werden, dass Pfad – Vereinfachen angewendet wird. Im Bild unten sieht man die Unterschiede. Es handelt sich hier beide Male um den gleichen Bildausschnitt (siehe Bilder unten).

Inkscape Airbrush Grunge

Original bei 400 % Zoom

Inkscape Airbrush Grunge

Vereinfachte Pfade bei 400% Zoom

Textur Anwendung

Um die Oberfläche anzukratzen, in diesem Fall die Schrift, muss die Grungemap immer oberhalb des Objekts liegen. Dann wird beides markiert und Pfad – Differenz angewendet.

In einem ersten Durchgang sind die Schrift und Grungertexture in der Größe 1:1. Einen weiteren Durchgang kann ich vornehmen, indem ich entweder die Schrift oder die Textur kleiner, oder größer skaliere. Dadurch variiert das „Muster“ nachher mehr. Dieses Verfahren wende ich mehrmals an, bis alles soweit passt.

Inkscape Airbrush Grunge

Mehrmals anwenden belebt

Abschliessend können Ecken, oder andere Bereiche noch gezielt von dem allein stehenden Element abgezogen werden (Pfad – Differenz).

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »