Inkscape 098 – Christbaum Kugeln, Farbverläufe

Da ist es, dass Christbaum Kugel-Tutorial. Es dreht überwiegend um Verläufe. Radiale, lineare, ausgestanzte und gruppierte Verläufe werden angewendet, um der Kugel soviel wie möglich Leben einzuhauchen. Kein Fotorealismus, aber plastisch soll sie werden.

Die Christbaum Kugelform

Die Grundform baue ich mir aus einer Kreisfläche, die ich oben auftrenne und einen Fortsatz anhänge. Die Farbe ist ein dunkler Farbton, denn das wird nachher eine Schattierung werden (siehe Bild unten).

Grundform in dunkel

Grundform in dunkel

Jetzt geht es auch schon sofort zur Sache. Ich möchte nämlich den Ausschneidungspfad (Inner Glow) anwenden. Dazu dupliziere ich meine Form (STRG-D) und vergebe eine hellere Farbe nach Wahl. Die Kopie liegt dann genau über dem deutlich dunkleren Original (siehe Bild unten).

Duplikat rot einfärben

Duplikat rot einfärben

Auf diese Kopie wende ich jetzt die Unschärfe an. Hie rhabe ich einen Wert von 15% Unschärfe vergeben. Diew Unschärfe ist im der Farbdialog, Fläche & Kontur unten, über der Deckkraft zu finden (siehe Bild unten).

Ca. 15% Unschärfe

Ca. 15% Unschärfe

Diese Kopie dupliziere ich nun ein weiteres Mal. Auch diese liegt wieder exakt über den anderen beiden Objekten. Ich markiere alle drei Objekte indem ich mit dem Auswahlwerkzeug einen großzügen Rahmen um die drei Froprmnen ziehe. Danach wende ich dann Objekt – Auschneidepfad – Setzen an (siehe Bild unten).

Clipping anwenden

Clipping anwenden

Ganz nebenbei. Der englische Begriff für den Ausschneidepfad ist mal wieder kürzer (und bekannter eigetl. auch). Er nennt sich schlicht: Clipping.

Ziel war es bis jetzt der Kugel rund um die Form einen ersten Touch von Plastizität zu geben. Die Aussenseiten sollten jetzt schön nach innen aufhellen. Der Rest wird in den nächsten Schritten über Verläufe geregelt.

Verläufe, Verläufe, Verläufe

Ich ziehe mir wieder zwei Kreisformen auf, die dem Durchmesser der Christbaumkugel entspricht. Beide Objekte bekommen einen linearen Verlauf von aussen hell, nach innen transparent und ebenfalls eine Unschärfe. Mit der Unschärfe kann man spielen und probieren. Die Formen werden dann diagonal zueinander ausgerichtet (siehe Bild unten)

Zwei Verläufe auflegen

Zwei Verläufe auflegen

Sieht schon gut aus, aber ich möchte es noch einen Hauch platsischer. Dazu erstelle ich mir wieder zwei Kreisformen. Diese erhalten wieder Verläfe, dieses mal aber radial (kreisförmig). Das Zentrum der Verläufe setze ich ganz nach aussen, an die Kante. Zuletzt gruppiere ich bei Objekte, so das ich sie komfortabler anklicken und verschieben kann (siehe Bild unten).

Weitere zwei Verläufe

Weitere zwei Verläufe

In der Animation unten kann man sehen welchen Effekt das hatte. Ich finde das wirkt nochmal wesentlich lebendiger (siehe Animation unten).

Bringt mehr Effekt

Bringt mehr Leben ins Spiel

Möchte man es etwas glänzender haben, kann eine Ellipse erstellt werden, die einen Verlauf von Weiß nach transparent erhält und schräg ausgerichtet wird. Das nennt sich dann Glossy-Effekt (siehe Animation unten).

Optional, Glossy Effekt

Optional, Glossy Effekt

Das Spiel mit den Verläufen und der Plastizität kann man noch toppen. Aber ich wollte in diesem Teil keine absolut fotorealistische Kugel erstellen.

 

Die Aufhängungen

Die Kappe die die Kugel oben abschliesst und den Haken tragt ist schnell aus einem Rechteck erstellt. Es wird über Pfad – Objekt in Pfad umwandeln konvertiert, die unteren beiden Nodes markiert und weitere Nodes hinzugefügt (siehe Bild unten).

Grundform ist ein Rechteck

Grundform ist ein Rechteck

Jeder zweite Anfasser wird nun markiert und über die Pfeiltaste nach oben bewegt. Möchte man kleinere Schritte vornehmen, drückt man zusatzlch die ALT-Taste (siehe Animation unten).

Nodes verschieben

Nodes verschieben

Die eben nach oben bewegten Nodes bleiben markiert und werden in symetrische Kurven umgewandelt. Das geschieht über den Button in dem oberen Eigenschaften-Menü. Die äußeren Nafasser werden hleich wieder in spitze Knoten umgewandelt und alles anderen in Form gezogen (siehe Bild unten)

Einzelteile abrunden

Einzelteile abrunden

Mit gedrückter STRG-ALT-Taste klicke ich m die oberen Knoten und erzeuge so zusätzliche Nodes an den Ecken. der äußere kann gelöscht werden, wodurch eine abgeundete Ecke entsteht (siehe Animation unten).

Ecken abrunden

Ecken abrunden

…nochmal Verläufe

Die Kappe erhält im nächasten Schritt einen Verlauf im Gold-Look. Mit dem Verlauf bearbeiten-Werkzeug setze ich drei neue sogenannte Stops und vergebe die Farben dazu (siehe Animation unten).

Und wieder Verläufe

Und wieder Verläufe

Das Häkchen

Das Häkchen um die Weihnachtskugel am Baum anzubringen ist wieder schnell gebaut. Dem Häkchen weise ich den gleichen Verlauf zu wie die Halterung ihn schon hat (siehe Animation unten).

Hakchen anbringen

Hakchen anbringen

Ornamente auf der Kugel

Zuletzt kann die Weihnachtskugel noch ausgeschmückt werden. Das können eine Art Banderole um die Kugel herum sein, posaunende Engel,  Schneeflocken oder sonstiges.

Um diese Schmuckteile gut in Szene zu setzen kann man sich auch hier wiederum dem gleichen Goldverlauf bedienen, oder extra noch einen anfertigen bzw. aus der Inkscape Verlaufstabelle heraussuchen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »