Gimp 145 – Candy-Effekt, 3D-Effekt mit Pinsel und Pfaden

Die in Inkscape angefertigte Pinsel-Vorlagen kommen in diesem Teil nun in GIMP zum Einsatz. Ich zeige verschiedene Beispiele die Vorlage anzuwenden. Hier sind das freie Zeichnen, oder der Einsatz über extra angelegte Pfade möglich.

Skills: Normal (2,5 / 5)
Plugin: Nein

In dem hier verlinkten Inkscape-Beitrag habe ich Vorlagen in 4 verschiedenen Farben angelegt, die nun hier zum Einsatz kommen. Eure Ergebnisse können aussehen wie den Bildern unten zu betrachten sind.

Inkscape Cream

Voransicht Motiv 1

Gimp Cream

Voransicht Motiv 2

 

Dokument anlegen

Zu aller erst habe ich natürlich ein neues Dokument mit den Maßen 720 x 340 Pixel angelegt, was auf dieser Webseite einem Artikelbild entspricht.

 

Bilder als Ebenen öffnen

Davon ausgehend, dass sich jeder die Pinselspitzen (PNG-Files) gedownloadet, oder sogar nach der Anleitung hier selbst erstellt hat. Diese 4 Pinselspitzen werden über Datei – Als Ebenen öffnen… in GIMP geladen (siehe Bild unten).

Gimp Candy Font

PNG als Ebenen öffnen

Es ist ohne weiteres möglich mehrere Dateien gleichzeitig zu markieren und für den Import auszuwählen (siehe Bild unten).

Gimp Als Ebenen öffenen

Multiple Files

Eine nach der anderen werden die Bilder dann als einzelne Ebenen in GIMP angelegt (siehe Bild unten).

Gimp Ebenen

Als Ebenen importierte Bilder

Um eine möglichst gute Übersicht zu behalten, werde ich mir einen Ebenen-Ordner anlegen und die einzelnen Ebenen der Reihe nach in diesen Ordner hineinziehen (siehe Bild unten).

Gimp Ebenenordner

Ebenenordner mit Inhalt

Jede dieser Ebene werde ich mit einem Rechtsklick anwählen und die Option Ebene auf Bildgröße anwenden. Ein alternativer Weg wäre über Ebenen – Ebene auf Bildgröße (siehe Bild unten).

Gimp Layers

Ebene auf Bildgröße

Grafik als Pinsel festlegen

Um die Grafik als Pinsel festzulegen, werde ich mir eine Ebene auswählen, wieder die rechte Maustaste anwenden und aus den Optionen Auswahl aus Alphakanal wählen.

Ganz wichtig ist nun, dass ihr die Auswahl über Auswahl – Vergrößern um 3 bis 4 Pixel erweitert. Führt ihr diesen Schritt nicht aus, wird die Grafik vermutlich am Ende sehr unansehnlich ausschauen (siehe Bild unten).

Inkscape Selection

Auswahl aus Alpha, erweitern

Wendet nun den Shortcut STRG-C für das Kopieren an, wird das Motiv im Zwischenspeicher in der Pinsel-Palette ganz oben links angezeigt. Dieser Pinsel wird durch einen Mausklick aktiviert. Ganz unten der Abstand muss unbedingt auf 1,0 eingestellt werden!

Gimp Pinselauswahl

Pinsel wählen, Abstand auf 1,0

Nun erstellt ihr euch eine neue Ebene auf der gemalt wird. Diese Ebene sollte sich sinnvollerweise nicht im Ebenen-Ordner, sondern außerhalb, darüber befinden (siehe Bild unten).

Gimp new Layer

Neue Ebene anlegen

Aktiviert nun das Pinsel-Werkzeug aus der Werkzeugpalette und nehmt die im Bild unten markierten Einstellungen vor. Die Zeichendynamik steht auf Dynamics Off und Weiches Zeichnen muss bei vollen Werten aktiviert sein.

Nicht im Bild zu sehen ist, dass ich die Größe (Pinseldurchmesser auf 60 eingestellt habe. Bitte beachten! (Siehe Bild unten.)

Gimp Brush Settings

Pinsel Einstellungen

Nun zeichnet ihr mit dem Pinsel auf der neuen leeren Ebene. Den Pinsel nicht so hastig ziehen, sondern langsam und mit Gefühl.

Um Spannung aufzubauen  und damit nicht jede kleinste Handbewegung übernommen wird und die Kurven ausschlagen, wurde unter Weiches Zeichnen das Gewicht auf 1000 eingestellt (siehe Bild oben).

Gimp Soft Drawing

Hübsche Wellenform dank weichem Zeichnen

Mit diesen Einstellungen könnt ihr experimentieren und schauen wie sich die Linien darstellen. Probieren bringt hier am meisten und ihr sammelt Erfahrung, was die Linienführung angeht.

Trick(s) für mehr Weichheit

Befinden sich auf der Grafik und/oder an den Außenkanten zu viele ausgerissene Bildstellen, dann könnt ihr einen Trick anwenden.

Dazu skaliert ihr die Ebene mit der gewünschten Grafik, dadurch setzt eine leichte Unschärfe im Motiv ein (siehe Bild unten).

Gimp scale Layer

Skalieren Werkzeug

Zieht die Ebene etwas kleiner… (siehe Bild unten)

Gimp Fluid

Motiv leicht verkleinern

…und/oder nutzt dazu den Skalieren Dialog zum Beispiel auf der Basis von Prozenten. Mehr als 50% würde ich nicht direkt anwenden, sondern ausprobieren. Ansonsten kann es zu einem zu starken Qualitätsverlust kommen (siehe Bild unten).

Gimp Scale Dialog

Skalieren auf Prozent-Basis

Nun könnt ihr den Vorgang der Auswahl, der Erweiterung der Auswahl und das Malen wiederholen und schauen, wie sich das Ergebnis verbessert hat (siehe Bild unten).

Gimp drawing with Brush

Erneut malen

Schrift und Pfade

Das Ganze funktioniert auch mit Pfaden. Beispielsweise kann man mit Pfaden eine Schrift nachmalen und den Pinsel auf den Pfad anwenden.

In diesem Fall habe ich eine Textebene und einen Schriftzug mit dem Font Script MT Bold als Vorlage angelegt (siehe Bild unten).

Gimp Font

Schriftart: Script MT Bold

Mit dem Pfadwerkzeug male ich mir diese Schrift nach (siehe Bild unten).

Gimp Drwa Font

Schrift nachmalen

Da sich der Pinsel immer noch in der Zwischenablage befinden sollte, kann nun das nachzeichnen des Pfad über Bearbeiten – Pfad nachzeichnen angewendet werden. Die Einstellungen dazu müssen minimal angepasst werden (siehe Bild unten).

Gimp Fill Path

Pfad nachzeichnen Settings

Und so kann euer Ergebnis ausschauen (siehe Animation unten).

Fill Path Example

Pfad fertig nachgezeichnet

Das Ganze ohne Inkscape

Möchte man eine Art Neon-Effekt oder ähnliches (Eindruck hängt auch von der Farbe ab) kann diese Technik auch ohne Inkscape ausgeführt werden.

Das stellt ihr euch erst einmal zwei Farben für einen linearen Farbverlauf ein (siehe Bild unten).

Gimp Gradient Color

Colors

Ihr zieht euch einen kleinen Kreis auf und füllt diesen in den eingestellten Farben, als linearem Verlauf von Hintergrund zu Vordergrundfarbe. Anschliessend erweitert ihr wieder die Auswahl um 3 bis 4 Pixel und drückt STRG-C zum kopieren. Der Verlauf wird wieder, genau wie schon oben beschrieben in der Pisel-Palette auftauchen (siehe Bild unten).

Gimp linear Gradient

Kreisauswahl mit Verlauf füllen

Den gleichen Pfad könnt ihr nun auf einer neuen Ebene mit dem neuen Verlauf nachzeichnen lassen. Das Ergebnis kann aussehen wie im Bild unten.

Gimp creamy Font

Nachgezeichneter Pfad mit Farbe

Ich hoffe ich habe hiermit euren Schaffensdrang geweckt und probiert selbst aus was alles machbar ist.

Viel Spaß!

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »