Gimp 110 – Tilt Shift, Miniatureffekt

Der Tilt Shift-Effekt bezeichnet ein Bild auf dem die meisten Bereiche eines Fotos deutliche Unschärfen zeigen. Nur ein gewisser Bildausschnitt ist scharf eingestellt. So entsteht der Eindruck, man habe die Modelle einer Miniaturlandschaft fotografiert.

Die deutliche Unschärfe würde im Realfall dadurch entstehen, dass man z.B. bei einer Miniatureisenbahn, mit der Kamera nah an einen gewissen Bereich heran geht und alles davor bzw. dahinter würde automatisch unscharf werden. Ähnlich wie bei Makroaufnahmen.

Fertiger Effekt

Original

Besonders interessant wirkt das Gesamtbild, wenn leicht, oder komplett von oben fotografiert wurde. Das unterstützt den Eindruck, man hätte z.B. aus dem Stand auf Modelle herunter fotografiert.

In Gimp ist dieser Effekt recht schnell nachgebaut.

Bild duplizieren, Maske anlegen

Zuerst wurde das Bild in Gimp geöffnet und auf das gewünschte Format gebracht. Im nächsten Schritt dupliziere ich mir die original Bildebene und versehe diese Kopie mit einer Ebenenmaske. Hintergrundfarbe der Ebenenmaske soll Weiß sein.

Gimp Tilt Sift

Ebene duplizieren

Gimp Tilt Sift

Ebenenmaske hinzufügen

Die Ebenenmaske wird nun mit einem Klick aktiviert, wodurch ich sie bearbeiten kann. Wahlweise kann die Maske auch mit gedrückter ALT-Taste angeklickt werden, wodurch nur noch die Maskenebene sichtbar und zu bearbeiten ist. Mit einem weiteren ALT & Klick kann dieser Bearbeitungsmodus wieder verlassen werden.

Gimp Tilt Sift

Maskenfarbe

Gimp Tilt Sift

Ebene plus Maske

Maskenverlauf anlegen

Ick klicke nun die Maske an, wodurch sie einen weißen Rahmen erhält. Das bedeutet, die Maske ist aktiv und kann direkt bearbeitet werden.

Über die gesamte Bildbreite, aber nach oben und unten mit viel Spielraum, ziehe ich einen rechteckigen Auswahlrahmen. Dabei wähle ich mir schon die Bildstellen, auf die der Augenmerk gelegt werden soll. Also die Bildstellen die später scharf bleiben sollen (siehe Bild unten).

Gimp Tilt Shift

Schmale Auswahl auf Bildausschnitt

Dieser Auswahlrahmen wird mit STRG & Kommataste mit schwarzer Farbe gefüllt. Alternativ füllt man die Auswahl über das Menü mit Bearbeiten – Mit Vordergrundfarbe füllen (oder mit Hintergrundfarbe, je nachem wie die Farben eingestellt sind).

Gimp Tilt Shift

Auswahl mit schwarz füllen

Die Auswahl muss nun aufgehoben werden. Entweder geschied das wieder über das Menü unter Auswahl – Nichts, oder über den Shortcut mit SHIFT-STRG-A.

Die Ebenenmaske sollte nun in der Vorschau einen schwarzen Balken zeigen (siehe Bild unten).

Gimp Tilt Shift

Ebenenmaske mit Balken

Das Bild selbst bleibt davon bisher unberührt. Klickt man allerdings die untere Ebene, am Augensymbol auf unsichtbar, dann sollte eine transparente Stelle erscheinen. Ist das der Fall, ist alles richtig gemacht worden (siehe Animation unten).

Gimp Tilt Shift

Maske funktioniert

Die untere Ebene wird für die nächsten Schritte wieder auf sichtbar gestellt.

Weichzeichner auf Ebenenmaske anwenden

Die Ebenenmaske bleibt weiterhin angeklickt. Das beste ist für den nächsten Schritt sogar wenn sie tatsächlich mit der ALT-Taste und einem Klick aktiviert wird. der Rahmen um die Maskenebene, im Ebenenmenü wird daraufhin grün. Im Bild erscheint daraufhin der weiße Hintergrund mit dem schwarzen Balken (siehe Bild untern).

Gimp Tilt Shift

Aktivierte Meskaneebene im Bild

Als nächstes wird daraufhin der Gaußsscher Weichzeichner über Filter – Weichzeichner – Gaußsscher Weichzeichner angewendet. Mein Grad der Weichzeichnung beträgt 60 Pixel (siehe Bild unten).

Weichzeichner auf Maske

Mit einem weiteren Klick auf die Ebenenmaske mit gedrückter ALT-Taste wird die Maskenebene nun abgeschaltet. Es erscheint wieder die Bildebene.

Unschärfe im Bild

Die obere Bildebene wird mit einem Klick zur Bearbeitung ausgewählt. Erkennbar ist dies am weißen Rahmen um diese Ebene im Ebenenmenü (siehe Bild unten).

Gimp Tilt Shift

Ausgewählte Bildebene

Auf diese Ebene wende ich nun ebenfalls den Gaußschen Weiuchzeichner an, mit einem Wert von 9 Pixeln. Schalte ich diese Ebene am Augensymbol, im Ebenenmenü an und aus, sehe ich deutlich den Unterschied (siehe Animation unten).

Gimp Tilt Shift

Obere Ebene weichgezeichnet

Das Bild ist somt  – fast – fertig.

Nachbearbeitung (optional)

Bei einigen Bildern ist es ratsam die Farben leicht zu korrigieren, um den künstlichen Touch etwas zu verstärken.

Die Farbkorrektur über Farben – Kurven geschehen auf der unteren Ebene! Ich ziehe dazu die Gradationskurve in der Mitte leicht nach oben (variiert je nach Motiv).

Gimp Tilt Shift

Leichte Farbkorrektur

Das Endergebnis schaut dann aus wie im Bild unten.

Gimp Tilt Shift

Final

Viel Spaß beim experimentieren mit euren Miniaturwelten!

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »