Gimp 109 – Batch, Stapelverarbeitung

Vor der Urlaubszeit und Urlaubsfotos, ein vielleicht brauchbarer Hinweis auf ein Gimp-PlugIn, mit dem es möglich ist viele Bilder mit nur wenigen Klicks auf ein Vorschauformat zu bringen, oder auch anderweitig weiter zu bearbeiten.

Stapelverarbeitung bedeutet so viel wie, dass Bilder auf einen Stapel abgelegt und automatisch abgearbeitet werden. Gerade wenn man größere Bilder in guter Qualität hat, erstellt man sich gerne kleiner Voransichten (Thumbnails) um längere Ladezeiten bei der Durchsicht zu vermeiden.

David’s Batch Processor (Download)

Das PlugIn nennt sich David’s Batch Processor und gehört schon lange zum Gimp Zusatz-Equipement. Das PlugIn kann man sich unter diesem Link für sein jeweiliges Betrriebssystem downloaden.

Installationshinweise

Nach dem Download und vor der Installation, muss das ZIP-Paket entpackt werden. Inhalt ist ein Ordner namens dbp-1.1.8 mit nur einer einzigen Datei, der dbp.exe

Diese EXE-Datei muss in den Gimp PlugIns-Ordner platziert werden. Ich habe es mit einer portablen GIMP Version (GIMP 2.8.14) versucht und es funktioniert einwandfrei. Der PlugIn-Ordner befindet sich bei mir unter: GIMPPortable\App\gimp\lib\gimp\2.0\plug-ins

Der Pfad kann je nach Version und Install-Version oder Portable variieren.

Funktionsweise und Anwendung

Das PlugIn ist in englischer Sprache, ist aber übersichtlich und leicht anzuwenden.

Zunächst startet man sein Gimp. Danach, ohne vorher Bilder zu öffnen, geht man unter Filter – Batch Process… Der Filter taucht meist ganz unten auf (bei Windows). Es öffnet sich daraufhin ein Dialogfenster. Zuerst wählt man dort das adden der Files, gewünschte Dateien/Bilder hinzufügen (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Dialogfenster und Bilder adden

In dem sich nun öffenden Fenster navigiert ihr euch zu dem Ordner wo die Bilder abgelegt sind und markiert mehrere oder alle Bilder und klickt anschliessend auf Öffnen.

Im Batch-Dialogfenster erscheinen nun diese Bilder (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Bilderauswahl zur Bearbeitung

Optionen zur Bearbeitung im Stapel

In den oberen Reitern seht ihr nun die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Turn (drehen), Blur (weichzeichnen), Colour (färben), Resize (skalieren), Crop (beschneiden), Sharpen (schärfen), Rename (umbenennen), Output (Datenformat wählen).

Gimp Batch

Bearbeitung Optionen

Beispiel mit Resize

Als Beispiel nehme ich hier die drei geöffneten Dateien um sie in der Größe zu verändern.

Zunächst muß das Resize enablen, indem ich ein Häkchen bei Enable mache. Das haben alle wirklichen Bildänderungen gemeinsam. Davon ausgenommen sind Rename und Output, die eher vertaltungstechnisch zu betrachten sind.

Ist Enable aktiviert, werden die Werkzeuge zum Resizen freigegeben und man kann zwischen Relative und Absolute wählen (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Resize Grundeinstellungen

Ist Relative aktiviert kann die Skalierung in Prozent über die Schieberegler geschehen. Keep Aspect aktiviert oder nicht, regelt hier ob die Größe proportional, oder frei Hand geschehen soll (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Relative skalieren

Ist Absolute aktiviert, stellt man die Bildgröße in Pixeln ein. Keep Aspect fällt hier leider weg. Daher sollte man aufpassen welche größen man vergibt. Unter Fit wird festgelegt wie sich überschüssige Fläche verhalten/integrieren soll (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Absolute skalieren

Output (Format) und Rename (umbenennen) festlegen

Da der Batch Processor keine Dateien überschreibt, muss vor dem Vorgang noch der Name und das Bildformat werden.

Unter ADD Prefix wird dem Originalnamen eine Markierung vorne angehangen. Der Prefix ist frei wählbar. Unter ADD Postfix kann dem Originalnamen noch zusätzlich eine Markierung hinten angehangen werden.

Unter Example (Beispiel) kann man den Dateinamen als Original und Becomes, in der Vorschau betrachten.

Gimp Batch

Umbennen einstellen

Nun kann zuletzt, vor dem Start der Stapelverarbeitung, noch das Dateiformat angegeben werden. Standardmäßig würde der Processor BMP (Bitmap Dateien wählen). Ich wähle das JPG-Format, wo man noch weitere Einstellungen vornehmen könnte (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Output Einstellungen

Stapelverarbeitung starten

Jetzt kann der Prozess gestartet werden. Dazu klickt man lediglich nur noch den entsprechenden Startknopf (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Batchvorgang starten

Hat das PlugIn alle Dateien abgearbeitet, gibt es mit Done (getan) eine entsprochende Meldung aus (siehe Bild unten).

Gimp Batch

Done – Auftrag ausgeführt

In eurem Ordner befinden sich nun alle Vorschauen in der voreingestellten Größe. In vielen Fällen ist die Stapelverarbeitung eine große Hilfe, wenn man sich am Beispiel von hunderten Urlaubsfotos z.B. das händische Skalieren vorstellt.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »