Blender 091 – Transparenz mit Schatten (Cycles)

Hier möchte ich beschreiben wie ein Objekt mit Transparenz, inklusive Schatten in Cycles gerendert werden kann. Dazu wird der Compositer benötigt und es werden einige Nodes verwendet. Der Beitrag beinhaltet zwei Arbeitsdateien als Download.

Skills: Medium (2,5 / 5)
Addon: Nein
Download: Hier könnt ihr euch eine vorbereitete Szene für den Einstieg downloaden (Mediafire). Ebenfalls beinhaltet ist eine fertige Szene mit allen Nodes.

Das transparente Rendern von Bildern inklusive Schatten, kann sehr effektiv eingesetzt werden um zum Beispiel Gegenstände in einem Zimmer zu verteilen die es real gar nicht gibt. Kleine Figuren auf dem Schreibtisch, eine Gliederpuppe in der Zimmerecke, Auto in einer Landschaft, Vasen auf dem Tisch – das alles und noch viel mehr ist möglich.

Bledner Shadow Render

Transparenter Render mit Schatten

Der Schatten kann dann geschickt an die Umgebung angepasst werden, davon aber mehr in einem weiteren Tutorial. Hier soll es nur um die entsprechenden Einstellungen gehen, um langes Suchen für die Besucher zu vermeiden.

 

Die Standardszene

Wir nutzen für das Beispiel gleich die Standardszene und fügen dem Würfel noch eine Plane hinzu. Die Plane setze ich unter den Cube und skaliere sie ein wenig größer (siehe Bild unten).

Blender Standardszene

Cube & Plane

Zunächst werde ich dann auf den Cycles Renderer umstellen…

Blender Cycles

Cycles Render

und aus der Lichtquelle eine Sonne machen (siehe Bild unten).

Blender Sun

Lichtquelle = Sonne

Die Sonne sollte sich einen Hauch rechts, hinter dem Würfel befinden und im Winkel so eingestellt sein dass sie leicht nach vorne strahlt (siehe Bild unten).

Blender Sun Position

Sonne Position

Rendereinstellungen

In der Properties-Palette beim Render-Reiter aktiviere ich bei Film die Transparenz, durch das Setzen eines Häkchens. Diese Einstellung ist für die allgemeine Transparenz des Hintergrund zuständig (siehe Bild unten).

Blender Transparenz

Rendereinstellungen Transparenz

Ein erster Render mit den beschriebenen Einstellungen und der Sonnenposition sollte auch bei euch ausschauen wie im Bild unten. Das Karomuster im Hintergrund verrät euch schon jetzt, das die Einstellung Transparenz erfolgreich ausgeführt wird (siehe Bild unten).

Blender render transparency

Erster Render Test

 

Objekte auf Ebenen verteilen

Objekt und Schatten müssen auf zwei Ebenen verteilt werden. Dazu markiere ich die Plane, drücke die Taste M und in dem sich öffenden Fenster klicke ich die zweite Ebene, rechts neben der Objekt-Ebene an (siehe Bild unten).

Blender Move to Layer

Move to Layer

Je nachdem welche Ebene ihr nun markiert und aktiviert sieht man einmal das Objekt, mal die Plane. Wir möchten beide Ebenen sehen können, daher markiere ich beide Ebenen mit fedrückter SHIFT-Taste (siehe Bild unten).

Blender activate Layers

Beide Layer mit SHIFT

Render Layers (Einstellungen)

Neben den Rendereinstellungen befindet sich der Reiter Layer (Render Layer). Hier müssen zu aller erst die Objekte auf neue Renderlayer verteilt werden (siehe Bild unten).

Blender Render Layers

Render Layer Einstellung

Zunächst erstellt ihr eine weitere Render-Layer mit einem Klick auf das Pluszeichen…

Blender New Render Layer

Neue Render Ebene

Dann benennt ihr sie am besten um, mit einer eindeutigen Bezeichnung. Wählt man dann eine Ebene aus und markiert eins der kleinen Felder unter Layer, habt ihr die Objekte einer Ebene zugeordnet. Das tut ihr bei beiden Ebenen (Cube und Shadow) (siehe Animation unten).

Blender Render Layers

Render-Ebenen festlegen

 

Compositing

Der Begriff Compositing bezeichnet das zusammenführen verschiedener Bilder (Effekte, Ebenen). Um das zu erreichen schaltern wir oberhalb des Arbeitsbereich von Default auf Composting um (siehe Bild unten).

Blender Compositing

Default zu Compositing

Die Umstellung auf Compositing zeigt uns daraufhin eine etwas veränderte Oberfläche an. Blender bietet für gewisse Arbeitsaufgaben bestimmte Fenster (Anordnungen) an, die standardmäßig der Aufgabe entsprechen.

In Falle von Compositing befindet sich oben der Node-Editor, links darunter die Rendervorschau und rechts daneben die 3D-View. Es kann/könnte im Node-Editor sowie in der 3D-View gearbeitet werden (siehe Bild unten).

Blender Compositing

Compositing Fenster

Am unteren Rand sollte nun Use Nodes und Backdrop aktiviert werden. Backdrop sorgt dafür, das man im Node-Editor, hinter den Nodes eine Voransicht erhält (siehe Bild unten).

Compositing Nodes and Backdrop

Nodes und Backdrop aktivieren

Im Node-Editor könnt ihr wie gewohnt mit SHIFT-A adden. In diesem Fall werden Nodes geaddet. Die Nodes habe ich euch im Bild unten abgebildet. Ihr müsstet es anhand dieser Einstellung nun schaffen die Nodes zu platzieren und wie abgebildet zu verbinden (siehe Bild unten).

Blender Transparent Nodes

Nodes

Achtet dabei auf die beiden Render-Layers ganz links. Oben sollte das Objekt ausgewählt und unten die Plane eingestellt werden. Der Subtract-Node wird aus einem Color Mix-Node erstellt der auf Substract geschaltet wird (siehe Bild oben).

Der Schatten kann in seiner Deckkraft noch gesteuert werden, indem ihr zwischen dem Render Layer-Node (Plane/Shadow) und dem Set Alpha-Node noch einen Alpha Over setzt. Über den Fac: (Factor) kann die Deckkraft dann gesteuert werden (siehe Bild unten).

Blender Alpha Over

Deckkraft durch Alpha Over

In einem der nächsten Beiträge zeige ich euch dann an einem praktischen Beispiel wie man zum Beispiel ein Bild als Hintergrund platziert und sich Bild und Schatten in das Bild integriert.

Ich hoffe das ich zu diesem Thema etwas weiterhelfen konnte.

Viel Spaß!

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »