Blender 080 – Kamera, Track to Constraint (Kurztip)

Im letzten Teil habe ich beschrieben, wie eine Kamera in Blender platziert und ausrichtet werden kann. Dieser Teil beschäftigt sich damit eine Kamera auf ein Objekt auszurichten, damit die Kamera diesem Objekt dauerhaft folgt.

Skills: Simple (2 / 5)
Addon: Nein

Diese Methode eignet sich gut, wenn es zum Beispiel darum geht eine Kamera entlang einer Fassade entlang zu fahren, oder die Höhe eines Objekts von, unten nach oben, als Animation zu erfassen. Die Methode ist extrem simpel und extrem effektiv.

Empty Object

Vorzugsweise eignet sich für dieses Verfahren ein Empty Object. Ein Empty Object ist ein Object aus Nichts und dient lediglich als „Container“.

Über SHIFT-A für Add (adden -> hinzufügen) können verschiedene Varianten von Empty-Objecten ausgewählt werden. Ich nutze meist die Variante Plain Axis, das Empty ohne alles, bestehend nur aus einem Achsen-Kreuz.

Blender Empty

Empty – Plain Axes, Arrows, Single Arrows

Andere Varianten sind Plain Axes, Arrows, Single Arrows und einige weitere (siehe Bild oben).

Reihenfolge der Auswahl

Um die Kamera erfolgreich an das Empty zu hängen – und nicht umgekehrt, was keinen Effekt hätte, muss die Reihenfolge der Auswahl der Objekte eingehalten werden.

Zuerst die Kamera, dann das Empty!

Über den Eintrag Object, unterhalb des Arbeitsbereich, wähle ich mir anschliessend den Eintrag Track und dort Track to Constraint aus. Ein Tooltip mit Shortcut neben dem Eintrag dokumentiert den Shortcut STRG-T dazu (siehe Bild unten).

Blender Track to Constraint

Object – Track – Track to Contraint

Probe aufs Exempel

Wählt ihr jetzt das Empty aus und zieht es an den farbigen Achsen in verschiedene Richtungen, werdet ihr sehen, dass die Kamera dem Empty folgt. Prima!

Camera follows Empty

Kamera folgt Empty

Wechselt ihr nun in die Properties-Palette auf den Reiter Constraint (Kettensymbol), dann werdet ihr feststellen, dass sich dort ein neuer Eintrag mit der Bezeichnung AutoTrack befindet, der euch Aufschluss über die Einstellungen gibt (siehe Bild unten).

Blender Track to Constraint

AutoTrack wurde hinzugefügt

Einsatzgebiet

Ihr habt zwei Möglichkeiten das Ganze einzusetzen. Ihr könnt das Empty bewegen, um zum Beispiel von unten nach oben um ein Gebäude abzutasten. Oder ihr bewegt die Kamera um das Empty. In beiden Fällen wird die Kamera das Empty immer im „Auge“ behalten.

Es versteht sich fast von selbst, dass diese Verschiebungen animiert werden können. Fährt die Kamera beispielsweise einen vordefinierten Pfad ab, dann bleibt der Fokus auf dem Objekt der Wahl.

Wie man eine Kamerafahrt entlang einem Pfad erstellt, beschreibe ich im nächsten Teil.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »