Blender 055 – Array entlang Pfad & Curve

Über die Einstellungen des Array-Modifiers lassen unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Möchte man die Klone in Windungen und Kurven verlaufen lassen, kann man ein Array entlang eines Pfad ausrichten lassen. Hier also auch Infos zu Blender-Pfaden.

Skills: Simple (2,5 / 5)
Plugin: Nein

Anmerkung: In diesem Standardverfahren werden die Arrayobjekte beziehungsweise die Kopien zwangsläufig verformt. In einem weiteren Tutorial zum Thema werde ich eine Methode vorstellen, die solche Deformationen verhindert. In diesem Teil möchte ich nur das grundsätzliche Vorgehen demonstrieren.

Für dieses Tutorial lösche ich erst einmal den Cube, um freie Sicht zu haben.

Über die Taste 7 wechsele ich in die Top-Ansicht und mit der Taste 5 aktiviere ich die orthografische Ansicht, also die Ansicht ohne Perspektive (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Top Ansicht, Ortografisch

Über den Shortcut SHIFT-A Adde ich mir eine Curve und zwar die Bezier-Kurve (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Bezier-Kurve adden

Bezier-Kurve bearbeiten

Eine Bezier-Kurve in Blender ist in der Top-Ansicht leicht geschwungen. Im Object-Mode sieht man lediglich eine orange Linie, wenn der Pfad markiert ist (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Bezier-Kurve in Top-Ansicht

Im Edit-Mode zeigt sich ein Fischgrätenmuster das die Richtung des Pfad darstellt. Standardmäßig hat die Bezier-Kurve zwei Anfasser, an beiden Enden (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Bezier im Edit-Mode

Die Pfadpunkte können mit der rechten Maustaste markiert werden. An dem Node direkt am Pfad kann die Position des Node verändert werden und somit auch die Form. An den Tangenten links und rechts davon kann die Verlaufsrichtung bearbeitet werden (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Pfadrichtung bearbeiten

Alle drei Nodes eines Endes beziehungsweise die von Nodes zwischen der Strecken können separat angewählt werden (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Einzelne Punkte

Klicke ich, mit der rechten Maustaste, den Punkt auf dem Pfad an und drücke auf der Tastatur den Buchstaben E, dann bedeutet das, wie auch beim Bearbeiten von Objekten im Edit-Mode extrudieren. Der Pfad kann so um weitere Nodes verlängert werden. An den äußeren Anfassern wird dann die Richtung bestimmt (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Mit E (Extrudieren) neue Punkte setzen

Standardmäßig befindet sich der Origin im Zentrum des Bildes, wenn man ihn nicht versetzt. Möchte ich diesen Origin am Ende meines Pfades, dann klicke ich den Node am Pfad an um ihn zu markieren…

Blender Array Path

Origin und Node am Ende des Pfad

… anschliessend drücke ich SHIFT-S und wähle dort Cursor to Selected (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Cursor to Selected

An diesem Punkt, dem dorthin versetzten Origin, wird nachher das erste Objekt des Array angesetzt.

Soviel grundsätzliches zur Bezier-Kurve und seiner Bearbeitung.

Array to Path

Zurück zum eigentlichen Beispiel. Auf die oben beschriebene Weise habe ich mir eine geschwungene Linie mit einem Bezierpfad erstellt (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Führungspfad für Array

Ich wechsele nun in den Object-Mode. Drücke dann SHIFT-A, wähle aus dem Mesh-Dialog den Cube aus und skaliere ihn mit der Taste S kleiner.

Mit STRG-A öffne ich Apply (Bestätigen) und wähle Rotation & Scale. Das hat zur Folge, dass die der Skalierungsfaktor des Cube wieder auf 1 gesetzt wird (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Cube adden und skalieren

Modifier anlegen

Mit markiertem Cube wechsele ich jetzt in der Properties-Palette auf den Modifier-Reiter (Schraubenschlüssel). Betätige Add Modifier und wähle dort Array aus (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Array-Modifier adden

In der Array-Palette stelle ich Fit Type auf Fit Curve. Bedeutet: die Kopien werden sich über die komplette Länge des Pfad erstrecken.

Bei Curve wähle ich mir meine Kurve aus. Wir haben nur eine einzige angelegt, daher fällt die Auswahl leicht.

Abstand ist 2. Bedeutet: doppelter Abstand (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Array Einstellungen

Es fällt nun auf, dass die Kopien des Array einfach gerade aus verlaufen. In der Länge des Pfades ja, aber noch nicht in der Richtung (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Kopien in Länge des Pfad

Damit die Kopien in Richtung des Pfad verlaufen, wird ein weiterer Modifier hinzugefügt. Ich klicke dazu wieder den Button Add Modifier und wähle aus den Spalte Deform den Curve-Modifier aus (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Curve-Modifier adden

Auch im Curve-Modifier wird die BezierCurve ausgewählt. Die Deformations-Achse ist in diesem Fall die X-Achse (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Kurve und Richtung auswählen

Jetzt wird sich das Array an die Kurve anpassen (siehe Bild unten).

Blender Array Path

Kopien entlang Pfad

Im Edit-Mode kann der Pfad nun gerne noch nachträglich, wie oben beschrieben, weiter bearbeitet werden. Verlängert man zum Beispiel den Pfad durch zusätzliche Nodes (E = Extrudieren), wird sich die Anzahl der Kopien anpassen. Durch die vorgenommene Einstellung Fit Curve werden weitere Kopien bis zum Ende der Strecke hinzugefügt.

Man kann auch in die Seitenansichten wechseln (orthografische Ansichten) und die Richtung der Kurven ändern. Der Verlauf des Array wird sich den Änderungen anpassen (siehe Animation unten).

Blender Array Path

Pfad nachbearbeiten

Das Problem dieser Methode sind die Verformungen der Objekte, die entlang dem Pfad die Kurven übernehmen.

Blender Array Path

Top-Ansicht mit Verzerrungen

Im Domino-Tutorial wird dieser meist unerwünschte Effekt behoben.

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »