Blender 016 – Blueprints 1/2 – Einzelbild

Blueprints sind Vorlagen nach denen Objekte modeliert werden können. Man kann diese Blueprints in Blender laden, was das modeln, gerade von komplexeren Formen sehr erleichtert. Wie immer sind es nur wenige Schritte Blueprints zu platzieren.

Dies ist die ausführliche Langfassung für Beginner!

Das Kapitel wo auf eine spezielle Eigenart von Blender, im Umgang mit Blueprints beschrieben ist, wäre hier zu lesen. Es geht um Situationen wo die Blueprints nicht zueinander passen, obwohl sie vorher sorgfältig bearbeitet wurden!

Eins gleich vorweg: Man kann Blueprints die man lädt nur in der orthographischen Ansicht sehen!

In diesem Tutorial zeige ich wie man ein einziges Bild mit verschiedenen Ansichten in allen Seitenansichten in Blender platziert.

Die Blueprint

Meine Blueprint des Model „Auto Union 1000“ Baujahr 1963 habe ich von der Seite the-blueprints.com, dort liegen hunderte Blueprints, die man sich zum größten Teil kostenlos downloaden kann.

Die Blueprint war gut, ich habe soweit nichts daran geändert, ausser das ich in Gimp, unten an den Reifen eine Linie gezogen habe damit ich eine deutlich sichtbare Grundlinie habe. Die Linie habe ich auch bei der Heckansicht hinzugefügt.

Blueprint mit GrundlinienDamit ist die Blueprint bereit für Blender.

4 Ansichten in separaten Fenstern öffnen

Standardmäßig bekommt man in Blender nur einen einzigen Arbeitsbereich angezeigt. Es gäbe die Möglichkeit, unten links beim Viewport über View -> Toggle Quad View sich 4 Ansichten anzeigen zu lassen. Leider ist das für uns gerade ungeeignet, denn hier handelt es sich um 4 Ansichten in einem Fenster. Wir benötigen aber 4  eigenständige Fenster!

Geriffeltes DreieckOben in der rechten Ecke im Einzelfenster, ganz klein, sieht man ein griffeltes Dreieck (nicht das kleine Plus zeichen darunter). An diesem kleinen geriffelten Dreieck zieht man, nach links bis in die Mitte und schon öffnet sich eine weitere Ansicht, in einem separaten Fenster.

Das gleiche machen wir dann noch einmal bei einem der Fenster, indem man das geriffelte Dreieck nach unten zieht. In dieser neuen Ansicht öffnen wir uns dann auf die gleiche Methode eine viertes Fenster.

Es sollte jetzt bei euch ausschauen wie im Bild unten. Die 4 gelb markierten Werkzeugbereiche schließen wir jetzt, einen nach dem anderen, indem man mit der Maus über ein Fenster fährt und die Taste T drückt.

4 Fenster mit Werkzeugen

Wir benötigen die Optionen die links zusätzlich im Fenster erscheinen. Dazu gehen wir wieder einzeln über jeden Arbeitsbereich und klicken die Taste N auf der Tastatur. Es sollte jetzt ausschauen wie auf dem Bild unten.

Optionen mit Taste "N" geöffnet

Zuletzt weisen wir jedem Fenster noch eine eigene Ansicht zu, sonst macht das Ganze ja keinen Sinn. Man denke daran, das man die Blueprints später immer nur in der orthogonalen Ansicht sehen kann. Meine bevorzugte Aufteilung:

  • Front (in Ortho) links oben  -> Taste 1 für Ansicht, Taste 5 für Ortho.
  • Rechte Seite (in Ortho) rechts oben  -> Taste 3 für Ansicht, Taste 5 für Ortho.
  • Top (in Ortho)  links unten -> Taste 7 für Ansicht, und Taste 5 für Ortho.
  • Heck (in Ortho) rechts unten -> STRG+1 für Ansicht, 5 für Ortho.

Die Blueprint laden und zurecht rücken

Jetzt wird die Blueprint für die Frontansicht geladen. Wenn es nach meiner Reihenfolge geht beginne ich mit der Front, dem Fenster links oben. Dann scrolle in den für dieses Fenster extra Proberties Panel (rechts, die Eigenschaften) so lange runter, bis ich zu dem Eintrag Background Image (Hintergrundbild), dort setze ich den kleinen Haken und klicke darunter auf Image und klicke den kleinen schwerzen Pfeil ganz links, das öffnet mir die Einstellungen.

Background Image

Im nächsten Schritt wähle ich oben All Views (alle Ansichten). Danach den Typ der Datei Image (Bild) und anschließend klicke ich auf Open und wähle meine Blueprint aus dem Ordner wo ich sie abgelegt habe (siehe Bild unten).

All Views - Image wählen

Damit öffnet sich meine Blueprint. Die muss jetzt noch positioniert werden. Das mache ich dort, wo ich die gelben Pfeile im Bild unten gesetzt habe. Links ist horizontal verschieben, rechts ist vertikal. Die Grundlinie der Blueprint setze ich auf die rote Achse von Blender. Die Front des Auto genau in die Mitte, auf die blaue Achse von Blender (siehe Bild unten).

Bild in Position bringen

Jetzt kommt die Seitenansicht. Wieder runter scrollen in den Proberties, wieder Image anklicken, aber diesmal brauchen wir das Bild nicht über Open neu holen, sondern klicken davor auf das Bildersymbol. Blender „weiß“ noch das das Bild schon genutzt wurde. Durch einen Klick auf das kleine Bildsymbol wird uns angeboten dieses Bild nochmal zu verwenden. Das tun wir mit einem Klick. (siehe Bild unten)

Bild weiter nutzen

Das Bild muss nun wieder positioniert werden genau wie es schon in der Frontansicht gemacht wurde. Diesesmal lege ich die Türspalte in die Mitte der blaue vertikale Achse. Horizontal wieder die Grundlinie der Blueprint wieder auf die rote Vertikale Achse. (siehe Bild unten)

Seitenansicht positionieren

Immer dran denken: Speichert eure Dateien immer zwischendurch schon mal ab, dann geht im Falle eines Falles nichts verloren! 😉

Jetzt die Draufsicht. Wieder holen wir uns das Bild das schon vorhanden ist.

Bild weiter nutzen

Und wieder wird das Bild wie gehabt positioniert.

Draufsicht positionieren

Und zuletzt die Heckansicht. Wieder wird die vorhandenen Blueprint weiter benutzt.

Bild weiter nutzen

Und noch einmal wird das Bild positioniert.

Heckansicht positionieren

Man kann nun hingehen und einzeln mit der Maus auf die Ansichten fahren und immer in jeder Ansicht „N“ drücken und die zusätzlichen Proberties schliessen sich. Dadurch hat man mehr Platz zum arbeiten.

Und nicht vergessen: Immer wieder zwischendrin abspeichern.

Es mag sein das dies am Anfang mühselig erscheint, das gibt sich mit dem zweiten, oder dritten Mal. Man benötigt, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, vielleicht max. 5 Minuten um seine Blueprints zu setzen.

Also Eile mit Weile. Nur Geduld, das wird schon!

Das könnte Dich auch interessieren...

Translate »